HM Banting Glasvitrinegesamt

Aufsatzvitrine, gefertigt von Banting und France

London, um 1830

Gefer­tigt von Thomas Bant­i­ng und William France für das Ick­worth House/​Lord Mar­ques of Bris­tol; in Mahag­o­ni Voll­holz und Furnier aus­ge­führt; auf hohen, kan­nel­lierten Beinen ste­hend, welche im unteren Bere­ich mit einem Fach ver­bun­den sind; front­seit­ig mit feinen Bronzeein­la­gen aus­ge­führt; der Vit­ri­ne­nauf­satz bei­d­seit­ig abgestuft, mit­tig mit zwei großen ver­glas­ten Türen, sowie zwei Glas­fäch­ern, links und rechts mit in Medal­lion­form ver­glas­ten Türen, je ein Glasfach.

Thomas Bant­i­ng und William France waren fast exk­lu­siv für die Ein­rich­tung des Ick­worth House zuständig, sowie für das Königshaus unter George III, George IV, William IV und Queen Victoria. 

Der Bestand des Ick­worth House wan­derte nach und nach voll­ständig in den Nation­al Trust über.

Ein wun­der­schönes und qual­i­ta­tiv hochw­er­tig gear­beit­etes Mahag­o­ni Möbel, aus aris­tokratis­chem Haus. Es ist auch dadurch ein beson­deres Objekt, da sich ein Großteil dieser Ein­rich­tung heute im Muse­ums­be­sitz befindet.

HM Banting Glasvitrine D2
Aufsatzvitrine B: 190 cm, T. 48 cm, H: 173 cm
HM Banting Glasvitrine D3
HM Banting Glasvitrine D1
HM kl Ausiehtischrundmit Banting France Vitrine