Die Geschichte des Hauses Fries-Pallavicini

Im Wandel der Zeit

Der Sitz des Kunsthauses Hans Miedler befindet sich in einem geschichtsträchtigen Wiener Stadtpalais, dem Palais Pallavicini, vormals Fries, am Josefsplatz, vis à vis des Ensembles von Wiener Hofburg, Nationalbibliothek, Spanischer Hofreitschule und Augustiner Kirche.

Hans Miedler Fine Art

Über uns

Wir beschäftigen uns seit nun mehr als 30 Jahren mit dem weltweit­en Handel von Kun­st, Antiq­ui­täten und Designobjekten. Unser Angebot umspannt mehr als 300 Jahre, begin­nend mit dem aus­ge­hen­den 17. über das 18. und 19. Jahrhun­dert, sowie Design des 20. und 21. Jahrhunderts. Für unsere Kun­den weltweit aus­ge­fal­l­ene, nicht alltägliche Kun­st­ge­gen­stände von herausragender handwerklicher Qualität zu find­en, und nach alter Tra­di­tion in unseren Werk­stät­ten zu restau­ri­eren, ist unser stetes Bestreben.

Objekte Online

Objekte aus mehr als 300 Jahren

Genießen Sie eine Auswahl unseres umfangreichen Sortiments online. Qual­ität und Einzi­gar­tigkeit sowie Geschichte und Prove­nienz unser­er Objek­te ist für uns seit jeher das Maß aller Dinge. Wir restaurieren sie in unseren hauseigenen Werkstätten nach traditionellen Methoden und beliefern Kunden weltweit.

Unsere Services

Expertise & Internationalität

Seit vie­len Jahrzehn­ten arbeit­en wir für unsere Kun­den, als auch mit Architek­ten und Interior Designern weltweit zusammen. Unsere Kun­sto­b­jek­te und Antiq­ui­täten wer­den fachgerecht und mit viel Liebe in den hau­seige­nen Werk­stät­ten restau­ri­ert und zu neuem Leben erweckt. Das Bewahren von wertvollem, immer sel­tener wer­den­den Wis­sen über die tra­di­tionellen Meth­o­d­en der Handw­erk­skun­st und das Restau­ri­eren nach diesen Handw­erk­stech­niken, sowie höch­ster Qual­ität­sanspruch ist dabei unser ober­stes Credo.

Highlight des Monats * Traumhaft schöner Viktorianischer Luster

England, letztes Drittel 19. Jhdt.

Frisch restauriert aus unseren Werkstätten!

Dieser prunkvolle Kronleuchter, sehr fein in vergoldeter Bronze mit 24 Armen ausgeführt, ist ein absolutes Highlight für jeden prunkvollen Raum, egal ob in einem Schloss, einem Palais oder in einer herrschaftlichen Wohnung mit hohen Stuckdecken. Die in zwei Etagen angeordneten Arme sind in geschwungener Form gearbeitet, mit Akanthus Blattwerk und Rocaillen dekoriert, und enden mit in Blütenform gestalteten Glastassen und vergoldeten Kerzentüllen.