HM Aterliersbankgesamt

Wiener Ateliersbank

Weltausstellung 1900 in Paris

Entwurf vom Frei­herr Baron Franz Krauß, aus­ge­führt von der renom­mierten Wiener Man­u­fak­tur Por­tois & Fix für ein Maler­ate­lier im öster­re­ichis­chen Pavil­lon der Weltausstel­lung in Paris um 1900.

Diese Bank ist eine von zweien, welche Baron Franz Krauß für sein Gesamtkonzept eines Maler­ate­liers mit Ober­stock und großem Kamin ent­wor­fen hat. Die Ate­liers­bank (als auch das restliche Ambi­ente) ist in Rüster­voll­holz (Ulme) aus­ge­führt. Die sat­te, leicht ver­laufende Voll­holz-Sitzfläche geht rück­seit­ig in eine geschwun­gene Rah­menkonzep­tion über, mit­tig mit Stoff tapeziert. Die Rah­menkon­struk­tion der Seit­en­wände ist eben­so geschwun­gen und je durch eine ellipsen­för­mige Fül­lung, die an den Innen­seit­en tapeziert ist, durch­brochen gestal­tet. Der Fußbere­ich ist rück­seit­ig voll, mit einem umlaufend­en Fries und ein­er Fül­lung aus­ge­führt. Im vorderen Bere­ich ver­laufen die Seit­en­teile in je einem, sich leicht ver­bre­it­ern­dem Fuß.

Die nur leicht pro­fil­ierte und ele­gant geschwun­gene Form mit einem nur leicht flo­ralen Hauch, ist ein sel­ten schönes Beispiel für einen Entwurf aus dem Wiener Jugendstil. 

Das Pen­dant zu dieser Ate­liers­bank befind­et sich in Besitz der Kun­st­samm­lung Leopold. 

Baron Franz Krauß erhielt für seinen Entwurf 1900 die Bronzemedaille der Paris­er Weltausstellung.

Literatur
Ausstel­lungskat­a­log von Ate­lier Por­tois & Fix“ zur Weltausstellung
HM Wiener Ateliersbank D3
Wiener Ateliersbank B: 143 cm, T: 61 cm, H: 145 cm
HM Aterliersbank D1
HM Ateliersbank D2
HM Weltausstellung2
Ausstel­lungskat­a­log von ​„Ate­lier Por­tois & Fix“ zur Weltausstellung
IMG 4580